Fach-Forum Bahnlärm

Lärm / Urteile / Gutachten / Lärmaktionsplan

 
Ihr Spezialist:
Matthias Möller
Tel. 069 170 88 200
 StartseiteStartseite
 Lärmpegel-RechnerLärmpegel-Rechner
 Anwalt per TelefonAnwalt per Telefon
 GutachtenGutachten
 Fragen, Antworten, DiskussionFragen, Antworten, Diskussion
 Neue Frage eintragenNeue Frage eintragen
 Newsletter-AboNewsletter-Abo
 KontaktaufnahmeKontaktaufnahme
 ImpressumImpressum
 Suchen ...
WDR
   Bahnlärm in gedämpften MollBahnlärm in gedämpften MollBahnlärm in gedämpften Moll  [2016-09-29 21:13]
Darf die Deutsche Bahn bei der Verhörung des Bahnlärms die Züge langsamer fahren lassen?

Schallschutz gegenüber dem Lärm einer Güterverkehrstrecke ist das Klageziel von sechs Musterkläger vor dem Oberlandesgericht Hamm. Die drei Berufsrichter ordnen eine Beweisaufnahme zur Lautstärke und Lästigkeit des Bahnbetriebs in den Wohnhäusern am Bahndamm an und opfern dafür ihren Feierabend. Zur Vorbereitung und ohne Information des Gerichts lässt die Bahn die Schienen besonders lärmmindernd pflegen und nach Erscheinen des Gerichts halbiert sich überraschend die Fahrtgeschwindigkeit der Güterzüge. Das bringt nach Bewertung eines Sachverständigen eine erhebliche Lärmminderung (-6 dB(A)). Zudem muss das Gericht bis zu 40 Minuten auf Güterzüge warten, die sonst alle Viertelstunde fahren. Überraschend verkehren auch nur besonders lärmarme und sehr kurze Güterzüge. Das Gericht wird dadurch düpiert.

Jetzt stellen die Kläger die Frage: Darf die Deutsche Bahn Netz AG als Prozesspartei eine Beweisaufnahme so verfälschen? Edificia Rechtsanwälte wird dem Gericht dazu vortragen.

 

Der WDR berichtet darüber:

http://www1.wdr.de/nachrichten/ruhrgebiet/aerger-um-bahnlaerm-100.html

Von Rechtsanwalt Matthias Möller-Meinecke, Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Inhaltlich verwandte Dokumente und Internet-Seiten:
   
Zugeordnete Themen:
 Bahnlärm;  Schallschutz;  Schallschutzwände;  Geschwin­dig­keits-Redu­zie­rungen;  Schlaf, Nachtruhe;  Güterzugstrecke Oberhausen - Osterfeld - Hamm;
   
   
Verwandte Dokumente / Beiträge:
PictureArt © www.fotolia.de
   Bahn ist dreimal so laut wie gesetzlich zulässigBahn ist dreimal so laut wie gesetzlich zulässigBahn ist dreimal so laut wie gesetzlich zulässig  [2011-08-09 08:40]
Gerichtsgutachter bestätigt die Verstöße der Deutschen Bahn gegen das Nachbarrecht
soleg © www.fotolia.de
   OLG Hamm beauftragt Gutachten zu Minderungsmöglichkeiten bei BahnlärmOLG Hamm beauftragt Gutachten zu Minderungsmöglichkeiten bei BahnlärmOLG Hamm beauftragt Gutachten zu Minderungsmöglichkeiten bei Bahnlärm  [2017-05-23 22:23]
Rechtsanwalt Möller-Meinecke:"Halbierung der Geschwindigkeit von Güterzügen zur Nachtzeit ist eine Lösung für lärmgeplagte Anwohner"
Junial Enterprises © www.fotolia.de
   Gericht legt Bahn die Kosten von Schallschutzfenstern aufGericht legt Bahn die Kosten von Schallschutzfenstern aufGericht legt Bahn die Kosten von Schallschutzfenstern auf  [2014-08-01 20:34]
Das Landgericht Bochum verpflichtet die Deutsche Bahn Netz AG, den Anwohnern der Bahnstrecke Hamm - Oberhausen die Kosten für passiven Schallschutz zu erstatten - Musterklagen haben Erfolg
Junial Enterprises©Fotolia.de
   Herten klagt gegen Bahn­lärmHerten klagt gegen Bahn­lärmHerten klagt gegen Bahn­lärm 
Acht Anwoh­ner der Bahn­strecke durch die Stadt Herten klagen gegen die Deut­sche Bahn AG auf Unter­lassung des erheb­lichen Güter­zug­lärms. Ihre Muster­klage erheben sie stell­ver­tre­tend für Tau­sende im Schlaf durch Güter­züge gestresste Anwohner in Hamm (Westf), Pelkum, Lünen, Datteln, Reckling­hausen, Herten, Marl, Gelsen­kirchen, Glad­beck, Bottrop, Essen-Dell­wig und Ober­hausen-Oster­feld Süd.
Dokumente/Seiten außerhalb dieser Internetpräsenz:
    [ Keine ]
   

Bitte besuchen Sie auch die Hauptseiten: www.Moeller-Meinecke.de und www.EDIFICIA.de

Sie finden dort Informationen zu anderen aktuellen Projekten, Urteilskommentare, Veröffentlichungen und viele weitere Informationen zu Themen jenseits vom "Bahnlärm".